Pressemitteilungen

Alle Pressemitteilungen auf einen Blick.
Netzwerk
18.11.2021 | Pressebeitrag

Zum Welt-Pankreaskrebstag am 18.11.2021: „Mit einer erfolgreichen OP allein ist es nicht getan!“

Foto (UKM/Leßmann): Für einen ganzheitlichen Behandlungsansatz: Privat-Dozent Dr. Benjamin Strücker, Matthias Erlenburg und Prof. Andreas Pascher (v.l.). Für eine ganzheitliche Behandlung arbeiten die Mediziner im UKM-Pankreaszentrum eng mit Matthias Erlenburg vom AdP (Arbeitskreis der Pankreatektomierten) e.V. zusammen, der die Patienten in Schulungen auf die Zeit nach der Entlassung vorbereitet. Operation überstanden – Patient geheilt? „Beim Pankreaskarzinom, also Bauchspeicheldrüsenkrebs, ist die chirurg…

Münster
15.10.2021 | Pressebeitrag

„Keine Zeit verlieren bei aggressiven Krebsformen!“

Unter dem Mikroskop erinnern die veränderten Zellen an einen Sternenhimmel – doch was so harmlos klingt, ist das typische Erscheinungsbild einer der aggressivsten Krebsformen: das Burkitt-Lymphom (BL). Als Aleksandra Walasiak Anfang letzten Jahres die Diagnose erhielt, musste alles sehr schnell gehen. Die Spezialisten des WTZ (Westdeutsches Tumorzentrum) Münster starteten unmittelbar mit der Behandlung der 34-jährigen Mutter dreier kleiner Kinder. „Das Burkitt-Lymphom zählt zu den am schnellsten wachsenden…

Münster
15.10.2021 | Pressebeitrag

„Ein gut funktionierendes Netzwerk ist entscheidend“

Bei der Behandlung von Markus Pawlowskis fortgeschrittener Darmkrebs-Erkrankung arbeiteten die Spezialisten des Nordwest-deutschen Bauchzentrums am UKM und die regionalen Behand-lungspartner eng zusammen. Markus Pawlowski hat schon viel mitgemacht: Der 49 Jahre alte Familienvater litt bereits mehrere Jahre unter einer Colitis ulcerosa, einer chronischen Entzündung des Dickdarms, bevor bei ihm Anfang 2020 im Zuge der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen in seiner Heimat-stadt Hamm Enddarmkrebs diagnostiziert…

Münster
30.04.2021 | Pressebeitrag

Stereotaktische Photodynamische Therapie

Mit rotem Laserlicht gegen Hirntumore: Patient Arlo Radtke wurde mit der neuen Stereotaktischen Photodynamischen Therapie behandelt.

Unser Netzwerk

Im Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) kooperieren die onkologischen Zentren der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Münster für die Weiterentwicklung der Krebsmedizin und eine optimale Patientenversorgung.

Die landesweite strategische Vernetzung ermöglicht allen Betroffenen in der Region einen schnellen und wohnortnahen Zugang zu modernster Krebsmedizin auf höchstem Niveau.

Durch den Zusammenschluss werden zusätzliche Synergie-Effekte in den Bereichen Forschung, Lehre und Therapie sowie in Aus-, Fort- und Weiterbildung geschaffen – zum Wohle unserer Patienten.

Starke Partner im
Kampf gegen Krebs