Veranstaltungen

Immer informiert
04.12.2021
Lehrgebäude des Fachbereichs Medizin, Gebäude A6,
Albert-Schweitzer-Campus 1, UKM, 48149 Münster und online über Webex.

Thoraxsymposium

Verschoben! „Update Lungenkarzinom“ Corona-bedingt ist das Thoraxonkologische Symposium auf das Frühjahr 2022 verschoben. Weitere Infos folgen…

27.10.2021
15.00 bis ca. 19.30 Uhr
Factory Hotel Münster,
Raum „Cloud gegenüber des Haupthauses“.
Auch die Online-Teilnahme über Webex ist möglich.

3. Münsteraner Herbstsymposium

Die neuesten Entwicklungen in der Onkologie und aktuelle Daten der diesjährigen Kongresse der „American Society of Clinical Oncology“ (ASCO), der „European Society for Medical Oncology“ (ESMO) und der EHA (European Hematology Association) stehen im Mittelpunkt des 3. Herbstsymposiums des WTZ Münster.

31.08.2021
13:00 bis 14:30 Uhr
Online-Seminar

Informationsveranstaltung „Qualitätsmanagement in klinischen Studien“

Welche regulatorischen Anforderungen zu beachten sind, welche Qualitätssicherungssysteme in Prüfstellen implementiert werden können und wie mittels schriftlicher Vorgabedokumente Prozesse gesteuert und optimiert werden können.

05.05.2021
15:30 bis 19:30 Uhr
Virtuelles Symposium

1. Münsteraner Frühlingssymposium

Das WTZ Münster und das Viszeralonkologische Zentrum des UKM (Universitätsklinikum Münster) laden zum 1. Münsteraner Frühlingssymposium. Die Veranstaltung wird dieses Jahr virtuell stattfinden und ist viszeralonkologischen Themen aus dem Nord-West-Deutschen Bauchzentrum des WTZ gewidmet, in welchem sämtliche Krebserkrankungen des Bauchraumes in spezialisierten Organzentren behandelt werden.

Unser Netzwerk

Im Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) kooperieren die onkologischen Zentren der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Münster für die Weiterentwicklung der Krebsmedizin und eine optimale Patientenversorgung.

Die landesweite strategische Vernetzung ermöglicht allen Betroffenen in der Region einen schnellen und wohnortnahen Zugang zu modernster Krebsmedizin auf höchstem Niveau.

Durch den Zusammenschluss werden zusätzliche Synergie-Effekte in den Bereichen Forschung, Lehre und Therapie sowie in Aus-, Fort- und Weiterbildung geschaffen – zum Wohle unserer Patienten.

Starke Partner im
Kampf gegen Krebs