Mittwoch, 28. April 2021
16:00 bis 18:00 Uhr
Virtuelles Symposium

Digitales Patientensymposium „Schilddrüsenkrebs“ 2021

Die Klinik für Nuklearmedizin des UKM (Universitätsklinikum Münster) veranstaltet am Mittwoch, den 28.04.2021, von 16 bis 18 Uhr, ein virtuelles Patientensymposium zum Thema Schilddrüsenkrebs. Inhaltliche Schwerpunkte werden die medikamentöse Therapie sowie die Wechselwirkungen der Schilddrüsenmedikation mit anderen Medikamenten sein.

Weitere Informationen können Sie dem Veranstaltungsflyer entnehmen.

Ausführliche Information zu Inhalten, Anmeldung und Einwahl finden Sie auch auf der Homepage der Klinik für Nuklearmedizin.

Weitere Veranstaltungen

04.12.2021
9.00 bis 13.00 Uhr
Lehrgebäude des Fachbereichs Medizin, Gebäude A6,
Albert-Schweitzer-Campus 1, UKM, 48149 Münster und online über Webex.

Thoraxsymposium

„Update Lungenkarzinom“ Zum Thoraxonkologischen Symposium laden das WTZ Münster und das St. Franziskus-Hospital Münster am Samstag, 4. Dezember 2021, von 9.00 bis 13.00 Uhr, in das Lehrgebäude am UKM. Im Mittelpunkt der Fortbildungsveranstaltung stehen die Behandlungsmöglichkeiten für das Lungenkarzinom, die sich innerhalb kurzer Zeit deutlich weiterentwickelt haben. Im Bereich der Früherkennung stützen neue Studienergebnisse den Stellenwert von Lungenkrebsscreening-Programmen. Ein wesentlicher Fokus liegt…

27.10.2021
15.00 bis ca. 19.30 Uhr
Factory Hotel Münster,
Raum „Cloud gegenüber des Haupthauses“.
Auch die Online-Teilnahme über Webex ist möglich.

3. Münsteraner Herbstsymposium

Die neuesten Entwicklungen in der Onkologie und aktuelle Daten der diesjährigen Kongresse der „American Society of Clinical Oncology“ (ASCO), der „European Society for Medical Oncology“ (ESMO) und der EHA (European Hematology Association) stehen im Mittelpunkt des 3. Herbstsymposiums des WTZ Münster.

Unser Netzwerk

Im Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) kooperieren die onkologischen Zentren der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Münster für die Weiterentwicklung der Krebsmedizin und eine optimale Patientenversorgung.

Die landesweite strategische Vernetzung ermöglicht allen Betroffenen in der Region einen schnellen und wohnortnahen Zugang zu modernster Krebsmedizin auf höchstem Niveau.

Durch den Zusammenschluss werden zusätzliche Synergie-Effekte in den Bereichen Forschung, Lehre und Therapie sowie in Aus-, Fort- und Weiterbildung geschaffen – zum Wohle unserer Patienten.

Starke Partner im
Kampf gegen Krebs