Informationsveranstaltung „Qualitätsmanagement in klinischen Studien“

Liebe Studienassistenten/-koordinatoren,
Study Nurses und Kollegen in der klinischen Forschung,

im Rahmen unseres Leistungsangebots aus dem Bereich Site Qualification Management (SQM) bieten wir Ihnen eine kostenlose web-basierte Informationsveranstaltung zum Thema „Qualitätsmanagement in klinischen Studien“ an.

Die Mitarbeiter des Bereichs SQM des ZKS Münster werden Ihnen im Rahmen der Informationsveranstaltung hilfreiche Informationen rund um das Qualitätsmanagement und dessen zielgerichteter Umsetzung in klinischen Studien vermitteln und hierbei unter anderem darauf eingehen, welche regulatorischen Anforderungen zu beachten sind, welche Qualitätssicherungssysteme in Prüfstellen implementiert werden können und wie mittels schriftlicher Vorgabedokumente Prozesse gesteuert und optimiert werden können. Des Weiteren wird über die Überwachung des Fortgangs klinischer Studien durch das Monitoring, Audits und Inspektionen berichtet und aufgezeigt, wie Sie sich auf hierauf zielgerichtet vorbereiten können.

Sie sind zudem herzlich eingeladen, über Ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit den verschiedenen Aspekten des Qualitätsmanagements in klinischen Studien im Rahmen einer anschließenden Diskussion zu berichten, Fragen an den Referenten zu stellen und sich mit Kolleginnen und Kollegen zu dieser Thematik auszutauschen.

Die Informationsveranstaltung findet statt
am Dienstag, 31. August 2021, 13:00 – 14:30 Uhr
über die Plattform Cisco Webex®.

Den Link zur Teilnahme werden wir Ihnen bei erfolgter Anmeldung separat zur Verfügung stellen.

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen zum Bereich Site Qualification Management (SQM) der Website des ZKS Münster (www.zks-muenster.de) und melden sich bitte telefonisch unter 0251 83‑57110 oder per E‑Mail (zks@ukmuenster.de) bis zum 27.08.2021 zur oben genannten Fortbildung an.

Eine Teilnahmebescheinigung wird Ihnen ausgestellt und übersandt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr SQM Team

Kontakt

Stefanie Peters, B.A. (geb. Dickmänken)
Site Qualification Management (SQM)

Universitätsklinikum Münster / Medizinische Fakultät der WWU Münster
Zentrum für Klinische Studien Münster
Von-Esmarch-Str. 62
48149 Münster

T 0251 83–57256
M 0152 54956864
F 0251 83–57026

stefanie.peters@ukmuenster.de
www.zks-muenster.de
www.ukmuenster.de

Weitere Veranstaltungen

24.02.2023
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Universitätsklinikum Essen
Hörsaal des Operativen Zentrums II
Hufelandstraße 55
45147 Essen

4. Essener Onkologisches Pflegesymposium

Als eines der führenden onkologischen Spitzenzentren Deutschlands lädt die Universitätsmedizin Essen zum 4. Essener Onkologischen Pflegesymposium ein. Neuste Erkenntnisse aus der Onkologischen Versorgung unter dem Leitmotiv „Patient Journey in der Onkologie – welche Rolle nimmt die onkologische Pflege in der Krankheitsbewältigung ein?“ werden durch Referierende aus dem deutschsprachigen In- und Ausland vermittelt. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 24.02.2023 von 09:00 – 17:00 Uhr, im Hörsaal des Oper…

10.02.2023
14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Universitätsklinikum Essen (AöR)
Seminarraum der Hautklinik im Untergeschoss
Hufelandstraße 55
45147 Essen

18. Essener Patiententag Hautkrebs - Leben mit der Diagnose Hautkrebs

Liebe Patientinnen und Patienten, am 10.02.2023 findet unser 18. Patiententag „Hautkrebs“ statt, an dem speziell für Betroffene und deren Angehörige der Umgang mit der Krankheit thematisiert wird. Frau PD Dr. Tewes gibt Ihnen einen Überblick über die Patientenvollmacht und – verfügung. Herr Prof. Tasdogan wird den Einfluss der Ernährung auf die Krebstherapie erläutern. Im Anschluss sind Sie eingeladen, Fragen an die Experten zu stellen. Programm Moderation: Prof. Dr. med. Dirk Schadendorf; Direktor de…

Unser Netzwerk

Im Westdeutschen Tumorzentrum (WTZ) kooperieren die onkologischen Zentren der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Münster für die Weiterentwicklung der Krebsmedizin und eine optimale Patientenversorgung.

Die landesweite strategische Vernetzung ermöglicht allen Betroffenen in der Region einen schnellen und wohnortnahen Zugang zu modernster Krebsmedizin auf höchstem Niveau.

Durch den Zusammenschluss werden zusätzliche Synergie-Effekte in den Bereichen Forschung, Lehre und Therapie sowie in Aus-, Fort- und Weiterbildung geschaffen – zum Wohle unserer Patienten.

Starke Partner im
Kampf gegen Krebs